Ihr Lieben ♥

Wunderschönes Wien (Teil I) fullsizeoutput 8e

Wart ihr schon mal in Wien? – Nein?! Ich bis vor ein paar Wochen auch nicht, aber ich muss sagen, ihr verpasst etwas, wenn ihr diese wunderschöne Stadt nicht besichtigt! Wien gehört seither zu meinen Lieblingsstädten und ich kann es kaum erwarten nochmal hinzufahren.

Meine Schwester Sina und ich hatten schon lange einen Städtetrip geplant, konnten uns aber nicht entscheiden, welche Stadt es sein sollte! Da Passau an der österreichischen Grenze liegt, hab ich einfach mal angefangen die nächsten großen Städte in Österreich herauszusuchen. Da Freunde nur so von Wien schwärmten und mir immer wieder erzählten, wie gerne sie in Wien sind und wie toll die Stadt doch sei, haben wir uns spontan für Wien entschieden.

Wunderschönes Wien (Teil I) fullsizeoutput 76

Dienstag:

Morgens um halb 8 ging es dann auch schon los – mit dem Fernbus nach Wien. Ich hatte mich schon richtig auf unsere Mädelstage gefreut, da Sina und ich uns nicht all zu oft sehen, seitdem ich studiere. Stuttgart ist von Passau halt doch eine ganze Ecke entfernt und ohne Auto ist man schnell ca. 5 – 6 Stunden unterwegs.

Die Fahrt dauerte ewig, da viele Autos unterwegs waren und es sich des öfteren staute. Aber das war absolut kein Problem für uns! Wir hatten einiges zu bequatschen. Endlich in Wien angekommen, beschlossen wir, uns zu Fuß auf den Weg zu unserer Unterkunft zu machen. Wir wollten die Stadt schon ein wenig erkunden und Ecken sehen, in die die Touris sonst nicht unbedingt kommen.

Wunderschönes Wien (Teil I) IMG 3966

Naja wir hatten die Strecke ein wenig unterschätzt und mit unserem ganzen Gepäck im Schlepptau liefen wir uns die Füße wund! Nachdem wir 2 Stunden lang durch Wien geirrt waren ohne auch nur in die Nähe unserer Wohnung zu kommen, gaben wir auf und bestellten ein Taxi, dass uns dann ohne großen Umweg dort hin brachte. Später stellten wir fest, dass wir mit der U-Bahn innerhalb von 20 min am Ziel gewesen wären :’D Tja – im Nachhinein ist man immer schlauer.

Wunderschönes Wien (Teil I) fullsizeoutput d3

Wir hatten eine kleine, aber feine Unterkunft über Airbnb gefunden, die mit der U-Bahn nur 2 Stationen vom Stadtzentrum entfernt war. Die perfekte Lage also! Da wir nach unserer eher unfreiwilligen Wanderung ziemlich KO waren, entschieden wir uns dazu nur noch im Supermarkt nebenan eine Kleinigkeit einzukaufen und es uns dann im Bett gemütlich zu machen.

Mittwoch:

Nachdem wir ausgeschlafen und uns entspannt Stadtfertig gemacht hatten, ging es auch schon ab in die Wiener Innenstadt. Leider war das Wetter überhaupt nicht auf unserer Seite – die Wolken hingen den ganzen Tag über der Stadt und hin und wieder regnete es. Wir entschieden uns daher den Tag gemütlich zu gestalten und das Sightseeing hinten anzustellen. Zuerst ging es in ein kleines Café am Stephansdom, wo wir gemütlich frühstückten. Ich entschied mich für Spiegeleier, etwas Speck und Brötchen. Dazu gab es noch einen super leckeren Joghurt mit frischen Früchten und etwas Müsli.

Wunderschönes Wien (Teil I) fullsizeoutput 69

Frisch gestärkt bummelten wir dann von Geschäft zu Geschäft und deckten uns mit den tollsten Kleider ein! Wien ist wirklich ein wahres Shopping – Paradies. Ein Traum für alle Shopping Liebhaber! Hier gibt es nicht nur tolle kleine Boutiquen, die es in Deutschland nicht gibt. Sondern man findet auch die komplette Auswahl an Nobelläden. Über Louis Vuitton, Prada, Gucci, bis hin zu Tiffany & Co. ist alles vertreten.  Die mussten wir uns jedoch von außen ansehen – mein Bankkonto begann allein vom Ansehen schon zu schrumpfen 😀

Wunderschönes Wien (Teil I) IMG 4698

Dank Elena von trainhard_eatwell hab ich jedoch meine perfekte Alternative zu den vielen Nobelläden gefunden – der Laden Bikbok. Sie hatte diesen in einem ihrer Blogs als absoluten Geheimtipp angepriesen und ich kann ihr da nur zustimmen! Man findet dort günstige Kleider, die im Stil von Brandy Melville gehalten sind. Ich habe mich sofort in diesen Laden verliebt und mich von oben bis unten mit neuen Kleidungsstücken eingedeckt!

Voll bepackt ging es am Abend dann zurück in unsere Wohnung, wo wir erstmal unsere Ausbeute begutachteten. Da unsere Mägen anfingen sich zu beschweren, entschieden wir uns dazu noch Spaghetti Napoli mit einem gemischten Salat zu kochen. Mit einem Gläschen Wein und einem kitschigen Liebesfilm ließen wir den Abend ausklingen und planten unsere Sightseeingtour für den nächsten Tag!

Wunderschönes Wien (Teil I) fullsizeoutput 8c

Was wir an den nächsten beiden Tagen erlebt haben, werde ich euch in meinem nächsten Blogpost erzählen!

Wunderschönes Wien (Teil I) IMG 4007