Neujahrsvorsätze einhalten!

Neujahrsvorsätze einhalten - 2017 wird dein Jahr! 2

Nach dem Motto “New Year – New Me” hat sich doch ein jeder von uns schon mal Neujahrsvorsätze gesetzt. Eine Studie aus den USA hat jedoch belegt, dass nur ca. 8% der neu gesteckten Ziele auch tatsächlich erreicht werden. Willst du einer der 8% sein, der 2017 seine Ziele erreicht? Willst du 2017 zu deinem Jahr machen? Dann bist du hier genau richtig! Ich zeige dir heute meine besten Tipps, um den inneren Schweinehund zu überwinden und um deine Vorsätze einzuhalten.

Wir als Fitnessblog wollen dich auf deinem Weg zum Traumkörper begleiten, dir unser Wissen beibringen, gesunde Rezepte vorstellen und dich motivieren! Da trifft es sich gut, dass die meisten Neujahrsvorsätze mit dem Thema “Abnehmen”, “Mehr Sport machen” oder Ähnlichem zu tun haben. Du kannst aber diese Tipps auch für jeden anderen Vorsatz verwenden! Auch ich habe diese 2016  selber für sportliche Ziele, wie zum Beispiel jede Woche 6-mal Sport zu machen, verwendet. Ein anderes persöhnliches Ziel war, einen 2,0 Schnitt in meinem Studium zu erreichen und mit folgenden Tipps habe ich diese Ziele auch erreicht!

1. Fokus

Was meine ich mit Fokus? Vielleicht ist dir das im 2. Absatz schon aufgefallen. Ich meine mit Fokus, dass dein Ziel sehr präzise sein soll. In meinem Fall: “Ein Schnitt von 2,0” | “6-mal die Woche Sport machen”. Die meisten Leute formulieren ihre Vorsätze ungenau und nicht konkret genug. Es reicht nicht zu sagen, ich will mehr Sport machen oder ich will besser sein in der Schule/Uni. Weil was heißt denn genau “mehr Sport” oder “besser sein”? Hab ein genaues Ziel vor Augen! Lass keinen großen Raum für Interpretation, denn wenn du es 2016 insgesamt nur 12-mal ins Fitnesstudio geschafft hast, dann wäre 13-mal auch mehr. Sei fokussiert auf das, was du willst und habe deinen Vorsatz präzise vor Augen.

Bonus Tipp: Ich schreibe mir meine Ziele, egal ob Neujahrsvorsatz oder nicht, immer in mein Notizbuch! Wenn du deine eigenen Ziele aufgeschrieben mit deiner Handschrift vor dir hast, haben diese eine ganz andere Wirkung auf dich! Mir gibt es das Gefühl, dass was auch immer ich vorhabe, mein Ziel ist und dass ich dieses  Ziel auch erreichen kann.

2. Visualisieren

Ich bin ein großer Fan der “Law of Attraction” und dem Buch “The Secret“. Ich bin der Überzeugung, wenn du an eine Sache, ein Ziel stark genug glaubst und dir jeden Tag vorstellst, wie es ist, sobald du das Ziel erreicht hast, wirst du es auch erreichen! Will Smith, Jim Carry, Conor McGregor und viele Weitere berühmte Persöhnlichkeiten glauben selbst daran und haben gezeigt, dass es funktioniert! (Ein kleines Video dazu 🙂 ) Was ich damit sagen will: Wenn du 10kg abnehmen willst, stell dir vor wie du aussehen würdest. Wenn du eine gute Abschlussnote schreiben willst, stell dir vor wie es ist, das Ergebnis in deiner Hand zu halten. So wiederholt sich auch mein erster Tipp: Wenn du dir jeden Tag vorstellst, wie es ist, dein Ziel erreicht zu haben, verlierst du es auch nicht aus dem Auge!

3. Sei stolz auf dein Ziel

Sei stolz auf deine Neujahrsvorsätze und deine Ziele! Ich persönlich teile meine Ziele immer anderen Leuten mit, egal wie unglaublich sie auch sind. Ich habe schon oft gehört “Das wirst du eh nie schaffen” oder ” Du Träumer”. Aber im Endeffekt ist genau das für mich nur noch ein größerer Ansporn meine Ziele zu erreichen. Ich denke mir immer, wenn ich eine so abfällige Antwort auf meine Ziele bekomme “Dir zeig ichs!”. Ich ziehe Motivation daraus, den “Neinsagern” und Pessimisten zu beweisen, dass ich meine Ziele erreichen kann! Seitdem ich so denke, bin ich auch unglaublich Selbstbewusst geworden. Mir ist es komplett egal, was irgendjemand von mir denkt, solange ich weiß wer ich bin. 🙂 Dieses Selbstvertrauen, dass man daraus gewinnt hilft auch ungemein, sich nicht von seinen Zielen abbringen zu lassen! Also sei ruhig ein “Träumer”, aber lass dir dein Ziel niemals von irgendjemandem ausreden!

4. Mach es zu einer Gewohnheit

Beiss dich einfach durch! Der Start ist immer das Schwierigste, aber wenn du das überstanden hast, ist es reine Gewohnheit! Bei mir zum Beispiel: Als ich angefangen habe ins Fitnessstudio zu gehen, musste ich mich jeden Tag quälen meine Sportsachen zu packen und los zu fahren. Ein Monat später ging es schon viel einfacher. Ein halbes Jahr später war es ganz normal 6 mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen und jetzt kann ich mir mein Leben ohne Krafttraining gar nicht mehr vorstellen, es ist ein Teil von mir geworden. Oder auch beim lernen: Die erste Woche ist es immer ätzend, nichts anderes zu machen als zu lernen. Aber wenn man die ersten Tage geschafft hat, ist es für mich auf einmal kein Problem mehr, mehr als 10 Stunden pro Tag zu lernen. Genau so musst du es auch machen! Gib zum Beginn immer 200% und zieh es durch, bis es zur Gewohnheit wird! Sobald z.B Training ein fester Bestandteil deiner täglichen Routine ist, fühlt es sich nicht mehr schwer an, sondern es ist etwas, auf das du dich freust!

5. Misserfolge sind nicht dein Feind

Mein Beispiel: Gerade als ich angefangen habe mich an das 6-malige Training pro Woche zu gewöhnen, bin ich richtig krank geworden und musste über zwei Wochen auf das Training verzichten. Es ist richtig schwierig, danach den verlorenen Fortschritt zu vergessen und wieder Motivation zu schöpfen. Es war fast wie ein Neustart des Zieles, aber ich habe mich wieder jeden Tag ins Training gequält und schwupp, nach 1-2 Wochen lief es wieder wie geschmiert. Das heisst, nicht von Rückschlägen einschüchtern lassen! Einfach weiter machen, egal was sich deinem Ziel in den Weg stellt. Wenn du abnehmen willst, aber doch einem Stück Kuchen nicht wiederstehen kannst, dann sag nicht “Ach jetzt hab ich es verbockt, jetzt kann ich auch gleich aufhören…”. Es gibt zu viele, die nach einem Misserfolg aufgeben. Auch wenn du mal einen Schritt zurück machst, mach weiter!

6. Such dir Gleichgesinnte

Das Gute an Gleichgesinnten ist, dass ihr euch gegenseitig motivieren und pushen könnt! Es ist egal, ob es ein Freund von euch ist, jemand fremdes aus dem Fitnessstudio oder jemand aus dem Online-Forum/einer Facebookgruppe. Das wichtige ist, jemanden mit dem gleichen oder einem ähnlichen Ziel zu haben. So ist es bei mir und Jana, wir wollen beide 5-6 mal pro Woche Sport machen, hat einer nun einen schlechten Tag, bekommt man von dem anderen einen Tritt in den Hintern und wird zum Sport motiviert! 😀 Ich finde, wenn man sein Ziel mit einem oder mehreren Gleichgesinnten verfolgt, herrscht eine viel positivere Atmosphäre und man kann auch positive Energie aus der Motivation der anderen schöpfen! 🙂

 

Ich hoffe euch hilft der Beitrag dabei, eure Ziele zu verwirklichen! Lasst uns doch in den Kommentaren wissen, ob ihr euch auch Neujahrsvorsätze und Ziele für das Jahr 2017 gesetzt habt!

Wir, von MyFitBlog wünschen euch vorab einen guten Rutsch ins neue Jahr  und ein wunderschönes Jahr 2017! Ich hoffe wir können euch auch im neuen Jahr auf eurem Weg zu eurer Traumfigur und eurer  Ziele begleiten!

♥ Eure Jana und euer Korbi von MyFitBlog ♥

Neujahrsvorsätze einhalten - 2017 wird dein Jahr! WhatsApp Image 2016 11 13 at 23